Navigation

Ausbildung zum
Verfahrenstechnologe
NE-Metalle 2024 (m/w/d)

AB HERBST 2024



• Überwachung, Steuerung und Regelung des Produktionsverfahrens
• Zusammenstellung der Rohstoffe für das Schmelzverfahren
• Steuerung des Raffinationsvorgangs und Qualitätskontrolle durch Probenahme
• Metallgrundausbildung sowie Grundkenntnisse in elektropneumatischen Steuerungen


• Dauer: 3,5 Jahre
• Theorie an der Robert-Bosch-Schule in Ulm
• Praxis an unserem Standort in Weißenhorn


• Qualifizierter Hauptschulabschluss, mittlere Reife oder vergleichbarer Abschluss
• Handwerkliches Geschick & technisches Verständnis
• Eigeninitiative, Motivation & Lernbereitschaft
• Zuverlässigkeit & Teamfähigkeit



  • Attraktive Vergütung nach Metalltarif Bayern
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Kostenlose Getränke und Firmenevents
  • Gute Übernahmechancen nach einer vielseitigen Ausbildung
Jetzt bewerben Entdecken Sie mehr